Firmennachrichten

12. Mai 2017 — Firmennachrichten

Standzeit(r)evolution bei gleichbleibender Qualität

Das traditionsreiche Hartmetall Unternehmen Boehlerit setzte in den letzten Jahren sehr viel technisches Know-how in die Entwicklung einer kunden- und bedarfsorientierten Grubberschare passend für Horsch- und Bednar-Geräte.

Die bewährte Boehlerit Qualität im Bereich der Hartmetalleinsätze und die langjährige Erfahrung der Firma Hammerwerk Kapo im Bereich der Verschleißteile- und Schmiedetechnik bereiten den Weg für neue Qualitätsstandards, welche mehr Flächenleistung bei besserer Bodendurchmischung garantieren – Das Ergebnis ist die gleichbleibende Mischqualität des Bodens.

Die neuen Hartmetall-Grubberscharen erzielen eine wesentlich höhere Flächenleistung (> 5 Mal) als die herkömmliche Stahlvariante, ein Produktvorteil, der im Wesentlichen an der durchdachten Anordnung der Hartmetallteile im Stahlgrundkörper liegt. Hier wurde das Zusammenspiel von Hartmetall und Stahlgrundkörper optimal abgestimmt. Daraus resultiert eine gleichmäßige Mischqualität des Bodens bis zum Standzeitende der Schare. Durch den optisch erkennbaren Verschleißverlauf bei geringem Breitenverlust, sowie durch die Vorhersehbarkeit der Standzeit lässt sich die Verschleißteilplanung optimieren. Scharverlust beziehungsweise Scharbruch ist somit nahezu ausgeschlossen. Derzeit ist die Grubberschare (Breite 80 mm) für die Marken Horsch und Bednar erhältlich, weitere Varianten (Flügelschare, 50 mm Schare) folgen nach der erfolgreichen Markterprobung Ende 2017. Mehrere Entwicklungen für ein breites Anwendungsspektrum in der Agrartechnik sind in weiterer Folge geplant.

Dateidownload

PR Grubberschare

PDF WORD-Download
— rechte Maustaste » speichern unter

Hartmetall_Grubberschare