Zerspanung

4. September 2014 — Drehen,Zerspanung

Boehlerit stellt neue Hartmetallsorte für Drehbearbeitungen von Titan vor

Die von Boehlerit neu entwickelte Hartmetallsorte BCS10T ermöglicht beim Drehen von Titan um 40% höhere Schnittgeschwindigkeiten bei gleichzeitig längeren Standzeiten.

Mit der neuen Hartmetallsorte BCS10T ‚dreht‘ Boehlerit wieder die Kostenspirale der Anwender nach unten: Dieses Mal beim Drehen von äußerst schwer zerspanbaren Titan-Werkstoffen. Die Basis der neuen Drehsorte BCS10T ist ein innovatives Hartmetallsubstrat. Es ist besonders temperaturstabil und zeichnet sich durch eine geringe Neigung zur plastischen Verformung aus.

So wird eine hohe Bearbeitungssicherheit beim Drehen von beispielsweise Ti-6AL-4v oder Ti-5AL-Sn erreicht. Ebenfalls neu ist die dazu entwickelte Beschichtung. Dabei handelt es sich um eine TiBN Plasma CVD Schicht, die besonders hitze- und oxidationsbeständig ist. Das ermöglicht bei der Bearbeitung von Titan um bis zu 40% höhere Schnittgeschwindigkeiten bei gleichzeitig längeren Standzeiten. Mit einer scharfen Schneide gewährleistet gewährleistet die Spanformgeometrie MT (Mittel Titan), den sicheren Spanbruch bei mittlerer und leichter Schruppbearbeitung.

BOEHLERIT zählt zu den weltweit führenden Herstellern von Schneidstoffen aus Hartmetall für Werkzeuge zur Metall-, Holz- und Kunststoffbearbeitung. Als Schneidstoffzentrum und Allianzpartner der LMT Gruppe gilt BOEHLERIT als Entwicklungspionier. Durch die optimale Nutzung von Synergien, in einer der größten Werkzeuggruppen Europas, entstehen mit modernsten Technologien hochqualitative innovative Produkte (darunter an führender Stelle Werkzeugsysteme für die Automotive Industrie und die Hüttentechnik).

Dateidownload

Boehlerit-1406-BCS10T-TPI

PDF WORD-Download
— rechte Maustaste » speichern unter

Boehlerit-1406-BCS10T-Bild.jpg